1.900 t CO2-Emissionen p.a.

Durch die Modernisierung der Heizzentrale und die Erneuerung von Heizungen können über 8.000 MWh Erdgas pro Jahr eingespart werden.

Modernisierung Heizzentrale und Erneuerung Heizungen

Die alten Dampfkessel wurden durch moderne Heißwasserkessel ersetzt. Diese verfügen über eine Gesamtwärmeleistung von ca. 16 Megawatt. Mittels eines nachgeschalteten Abgaswärmetauschers (Economizer) wird ein Kesselwirkungsgrad von 95 % erreicht.

 

Moderne Heizanlage mit nachgeschaltetem Abgaswärmetauscher

Moderne Heizanlage mit nachgeschaltetem Abgaswärmetauscher

 

Durch die Umstellung von Dampf- auf Heißwasser konnten die Temperaturen im gesamten Rohrleitungsnetz abgesenkt und somit Wärmeverluste in den Rohrleitungen verringert werden.

Darüber hinaus wurden für die Beheizung von zwei Hallen (mit ca. 7.000 m² Nutzfläche) drehzahlgeregelte Pumpen und Ventilatoren sowie neue Umlufterhitzer installiert.


Das Unternehmen

Diehl Metall Stiftung & Co. KG
Heinrich-Diehl-Str. 9
90552 Röthenbach

Ansprechpartner

Dr. Claus Heubeck
Manager Environment and Energy
E-Mail: claus.heubeck@diehl.com