500.000 t CO2

Bei einem Mittel/Langstreckenflugzeug können pro Flugzeug mittels Drop-in-Lösung der neuen Legierung über die Lebensdauer von ca. 20 Jahren mehr als 500.000 t CO2 eingespart werden.

Gewichtsersparnis für Vielflieger

Die Aluminium-Magnesium-Scandium-Legierung macht es der Luftfahrtindustrie künftig deutlich leichter, wertvolle Gewichtsersparnisse zu erzielen. Im Vergleich zu herkömmlichen Aluminium-Kupfer-Legierungen lassen sich mit der neuen Legierung bei der Rumpfkonstruktion von Verkehrsflugzeugen Gewichtsvorteile von bis zu 5 Prozent erzielen.

Die erhebliche Verringerung des Gewichts wird über eine geringere Dichte des Werkstoffs erzielt. Während der herkömmliche Legierungsbestandteil Kupfer eine Dichte von 8,92 Gramm je Kubikzentimeter aufweist, liegt der Wert von Magnesium bei nur 1,738 Gramm. Der Einsatz geringer Mengen des Elements Scandium sorgt für besonders gute Bearbeitungseigenschaften. Ebenfalls werden die erforderlichen Festigkeitseigenschaften erzielt.

 

Flugzeugrumpf-Testpanel aus Aluminium-Magnesium-Scandium-Legierung

Flugzeugrumpf-Testpanel aus Aluminium-Magnesium-Scandium-Legierung

 

Die neue Legierung aus Koblenz ermöglicht sogenannte Drop-in-Lösungen im Flugzeugbau: Die Form des Werkstücks bleibt vollkommen unverändert, die Gewichtsersparnis erfolgt allein über eine geringere Dichte des Materials. Das gewichtsparende Bauteil kann damit ohne konstruktive Änderungen in vorhandenen Baureihen eingesetzt werden. Gewichtsersparnis wird damit nicht mehr schubweise bei der Einführung neuer Flugzeugmodelle erzielt, sondern kontinuierlich. Selbst vor Jahrzehnten entwickelte Flugzeuge können damit leichter, energieeffizienter und umweltfreundlicher gebaut werden.

Die Entwicklung der neuen Legierung am Aleris-Werk in Koblenz, das jetzt zu Novelis gehört, hat etwa zehn Jahre gedauert. In umfangreichen Test und Simulationen haben Entwickler und künftige Anwender die Eigenschaften der neuen Legierung geprüft.


Das Unternehmen

Aleris Rolled Products Germany GmbH – Aleris gehört jetzt zu Novelis
Carl-Spaeter-Straße 10
56070 Koblenz

Ansprechpartner
Dr. Matthias Miermeister
Head of Field Engineering Global Aerospace
Tel. +49 261 891 1293
E-Mail: Matthias.Miermeister@novelis.adityabirla.com