Regenerative Energien

07.05.2015

Regenerative Energien, auch erneuerbare Energien genannt, sind Energiequellen, die nach den Zeitmaßstäben des Menschen erneuerbar sind, das heißt, unendlich lange zur Verfügung stehen. Die wichtigsten Quellen sind: Solar-/Sonnenstrahlung, Erdwärme (Geothermie), Gezeiten- und Windkraft. Man unterscheidet erneuerbare von nicht regenerierbaren, fossilen Energieträgern (z. B. Kohle, Erdöl, Erdgas), deren Vorräte begrenzt sind.